Vollmondtrommeln macht eine Pause

Alles ist im Wandel und alles hat seine Zeit

Etwas zu unserer Geschichte und zum Ausblick,
wie es weitergehen kann:

Vollmondtrommeln startete im November 1993 als rauchfreie Tanzparty im legendären farout , der Berliner Sannyas- Disco am Kudamm gegenüber der Schaubühne. Entstanden war das Ganze aus der live Trommelbegleitung zur Dynamischen Meditation der Bhagwan-Osho-Sannyas-Gemeinde.

Seitdem gab es monatlich und immer nahe an Vollmond handgemachte Trommelmusik, westafrikanische Rhythmen, später auch brasilianische, 3 Stunden live getrommelt vom fullmoon percussion ensemble. Eine Tanzparty mit Raum zum freien Tanzen und das Leben und die Lebensenergie zusammen mit anderen Gleichgesinnten zu feiern.

Als das farout am Kudamm schließen musste (auch zu der Zeit gab es das k.o. für manche Projekte Investoren-Gier), zogen wir im Januar 2007 mit in die Amadeus-Disco am Potsdamer Platz, konnten jedoch leider nicht mit ins Maxxim in der Joachimsthaler Straße, wo das farout noch heute immer Dienstagabends Tanzmusik auflegt… wir spielten ab August 2007 im Gotischen Saal in X-Berg, im m33, im mauz und von Juli 2013 bis Dezember 2018 im Haus Lebenskunst am Mehringdamm.

25 Jahre Vollmondtrommeln, wow.

Herzlichen Dank allen die das möglich gemacht haben, allen TrommlerInnen und außergewöhnlich hervorragenden MusikerInnen in den wechselnden Besetzungen: Pashyo Leihs, Yogas Glücklich, Benni Grebert, Bernd Kolb, Detlef Spielvogel, Elke Mertens, Markus Jäckl, Bernhard Skierwiderski, Andrea Ernstberger, Otti Köhler, Babette Schwahlen, Rale Dominic, Frank Camara, Gabi Happe, Aly Keita, Janos Crecelius, Till Bommer, Didi Kollöffel, Alpha Oulare, Toumani Fofana.

Herzlichen Dank den Veranstaltern die ihre Räume öffneten: Sujate und Neeri, Mantra, Vary, Virama, Wahab, Michael und Micha und allen Helfern hinter den Kulissen. Herzlichen Dank Avida für die Website, danke Katrin für die Flyer, danke Michelle für facebook.

Falls ich jemanden vergessen habe, gib mir bitte Bescheid.

Und vielen herzlichen Dank jedem einzelnen von euch, den begeisterten, tanzenden Gästen die uns mit ihrer Tanzfreude und Energie zum Trommeln inspirierten und teilweise über Jahre begleiteten!

Ab 2019 kann die Vollmondtrommeln-Tanzparty nicht mehr im Haus Lebenskunst stattfinden, es gibt mehrere Gründe die mit der Organisation und den Kosten zusammenhängen.

Wir sind dabei einen neuen schönen Raum zu finden für unser Vollmondtrommeln. Ein Raum in dem wir laut sein können, der mit den Öffentlichen gut erreichbar ist, der einen guten Boden zum Tanzen hat und der 1x im Monat abends bezahlbar zu mieten ist. Falls du einen Tipp hast gib gerne eine Nachricht an detlefspielvogel@gmx.de, 0179/2910726

Vollmondtrommeln verabschiedet sich also erst mal und sagt danke. Wir halten euch auf dem Laufenden über die weitere Entwicklung und freuen uns, wenn wir euch wieder zum Tanzen einladen können. Alles ist im Wandel und alles hat seine Zeit

im Dezember 2018, für das fullmoon percussion ensemble

ich wünsch euch Liebe, Licht und Freude

Detlef

home